Matthias Binner schreibt Lieder mit Papier, Stift und Ruhe. Hat er ausreichend von letzterer, fällt ihm das Große im Kleinen auf - und ein Weg ein, davon zu erzählen.

Ob es in seinen Lieder also um Supermarkt-Kassen oder die Digitalisierung, um den Umzug seines Bruders oder um die Vergänglichkeit, um das Gute-Nacht-Gebet oder Online-Filter-Echokammern geht, hängt davon ab, wie gut man zuhört. In den Liebeslieder allerdings geht es um die Liebe, egal, wie gut man zuhört.

Meist begleitet sich Matthias Binner am Klavier. Man darf seine Lieder übrigens auch Songs oder Chansons nennen, wenn man sie dann lieber hört.

Wenn er auf der Bühne nicht singt, erzählt er gerne was; man darf dann lachen, muss aber nicht.

 

 

Vom Großen im Kleinen -  vom Kleinen ins Große.

Matthias Binner wurde 1972 in West-Berlin geboren, legte zweinhalb Staatsexamen ab und beiseite und lebt seit 1997 von der und für die Musik.

Seit 2015 führt er gemeinsam mit Martin Betz die von Christof Stählin gegründete Liedermacher-Schule SAGO.

Mit seinem Solo Debütprogramm "Vorbeischneiten Freiheiten" eroberte er 2016 die Bar Jeder Vernunft; sein neues Programm "In Nehmerlaune" wird im Herbst 2019 Premiere feiern. Im Mai 2019 erscheint die Video-Single "Smoothie Man".

 

 

 

 



"Ein Könner, dieser Matthias Binner!" (liveundlustig.de)

"Schlicht und ergreifend ohrwurmflott!" (Der Tagesspiegel)

"Ein einzigartiger Hörgenuss." (TIP Berlin)


Video


News

Termine

Fotos



Mehr Musik hören

Bei facebook mögen